cropped-cropped-166445_142786325780906_7608444_n.jpg

  • Rutengänger
  • Kräuterfachmann
  • Natur- und Wildnispädagoge
  • Baubiologe

Martin Wieneke ist Landschaftsgärtner und ausgebildet im Umgang mit der Wünschelrute. Seit vielen Jahren führt er in Deutschland und Europa geobiologische Beratungen, sowie Schlafplatz- und Grundstücksuntersuchungen durch. In Seminaren gibt er seine Erfahrungen weiter.

Der Umgang mit der Wünschelrute, das Wissen um „gute und schlechte Plätze“ gehört seit Jahrtausenden zum Kulturgut der Menschheit. Lebens- und Arbeitsräume sollten auf ihre unterschiedlichen Energiequalitäten hin getestet werden. So kann sich eine gut dosierte Strahlungsenergie im Wohn- und Arbeitsbereich als positiv, belebend und unterstützend erweisen. Für Schlaf- und Ruheplätze gilt die Regel, dass der Körper sich möglichst belastungsfrei regenerieren soll. Hier reagieren Menschen und Tiere mit unterschiedlichen Symptomen. Geopathologische Belastungen können körperliche und seelische Krankheitssymptome auslösen.

Der Mensch verbringt über 90 % seiner Zeit in Innenräumen, umgeben von Technik, Strom, Mobilfunk und Wohngiften. Hier stellt sich durch Elektrosmog eine immer stärkere Belastung für unsere Gesundheit und Umwelt dar. Der Garten und die Verbindung zur Natur wirken auf uns Menschen heilend und kraftvoll. Doch auch Pflanzen reagieren unterschiedlich auf geobiologischen Stress. So können in der Gartenplanung und Gestaltung besondere Bedürfnisse der Pflanzen und geomantische Erfahrungen kreativ verbunden werden.

 

Untersuchungen von

  • Schlafräumen und Häusern
  • Arbeitsplätzen
  • Schulen
  • Baugrundstücken
  • Ställen mit der Wünschelrute
  • Brunnensuche
  • Geobiologische Beratung(Baubiologie) für Haus und Garten
  • Messungen von Elektrosmog im Hoch- und Niederfrequenzbereich
    mit technischen Messgeräten